Hinweise für Unternehmer und Gewerbetreibende

24. März 2020

In der aktuellen Situation kommen viele Betriebe in finanzielle Notlagen. Der Freistaat Bayern und die Bundesrepublik Deutschland bieten für die Überbrückung der finanziellen Engpässe Unterstützungsleistungen an. Nachfolgend einige Hinweise, Informationen und das Antragsformular des Wirtschaftsministeriums Bayern.

Soforthilfe: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie
Wer ganz schnell Hilfe benötigt, kann dieses Instrument nutzen: Am 17.3. wurden insgesamt 10 Mrd. € bereitgestellt. Es gibt zwischen 5.000 bis 30.000€ Soforthilfe, je nach Betriebsgröße. Ein Beschreibungstext (PDF) und das Antragsformular ist seit 18.3. hier online:
https://www.stmwi.bayern.de/coronavirus/

Die wichtigsten Fragen der Unternehmen: Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken:
https://www.ihk-nuernberg.de/de/KundenService/Beratung-zur-Mitgliedschaft/corona-virus-dienstreisen-arbeitsausfall-arbeitsschutz-was-ist-arbeitsrechtlich/

Unten stehend erhalten Sie nach Rücksprache mit der Agentur für Arbeit eine ERSTE Information zu möglichen Unterstützungen seitens der Agentur bei möglichen Arbeitsausfällen (z. B. hier vor allem die Kurzarbeit betreffend), die in Zusammenhang mit der Corona-Virus-Epidemie stehen.
https://www.arbeitsagentur.de/news/corona-virus-informationen-fuer-unternehmen-zum-kurzarbeitergeld

Unterstützung für kleine und mittlere Unternehmen über die KfW-Bank
https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Aktuelles/KfW-Corona-Hilfe-Unternehmen.html

Unterstützung für Selbstständige, Freiberufler und Kleinunternehmen:
https://www.gruenderlexikon.de/news/kurz-notiert/corona-hilfen-fuer-selbststaendige-freiberufler-und-kleinunternehmer-84233709

Downloads:
>>Antrag auf Soforthilfe
>>Positivliste der Geschäfte, die öffnen dürfen

Last modified: 24. März 2020

Comments are closed.