Projekt Artenschutz / Artenvielfalt Obermichelbach

21. November 2019

Den Aufrufen von Bürgermeister Jäger zur Gründung einer „Bürgerinitiative Artenschutz“ im Mitteilungsblatt sind bisher 10 Personen gefolgt. Bei einem ersten gemeinsamen Treffen war man sich darüber einig, dass man sich mit dem Projekt weiter befassen will. Ziel soll es sein, noch weitere Aktive für die Projektgruppe zu gewinnen, aber insbesondere das Bewusstsein zu wecken und Informationen weiterzugeben, um die ganze Gemeinde für mehr Artenschutz zu ermuntern. Auch im privaten Umfeld.

Bürgermeister Jäger, der zum Treffen eingeladen hatte, konnte berichten, dass die Gemeinde im kommunalen Bereich schon diverse Maßnahmen ergriffen hat und weitere plant, dass aber nach dem Volksbegehren „Rettet die Bienen“ und den daran anknüpfenden „Gesetz zur Änderung des Bayerischen Naturschutzgesetzte zugunsten der Artenvielfalt und Naturschönheit in Bayern“ die Kommunen künftig noch mehr als bisher in der Umsetzung tun müssen. Die Gemeinden werden mit Informationen geradezu überschwemmt, allerdings sind manche Maßnahmen und Änderungen in der täglichen Praxis kurzfristig weder finanziell noch personell zu stemmen.

Das Thema beschränkt sich aber nicht nur auf den kommunalen Bereich und kommunale Flächen. Jeder Einzelne kann etwas tun, sowohl im privaten Umfeld, als auch im öffentlichen Raum. Deshalb soll es auch kein kommunes Projekt sein, sondern ein „Bürgerprojekt“, getragen von Vielen und das Freude macht. Die Gemeinde wird es unterstützen, wo immer es möglich ist.

Der Arbeitskreis will damit beginnen, kleinere aber sichtbare Projekte im öffentlichen Raum zu starten und die Maßnahmen und Ziele sichtbar zu erklären. Mit Schautafeln soll erläutert werden, was an dieser Stelle getan wurde und was daraus werden soll.

  • Startprojekte werden voraussichtlich die innerörtlichen Wegeränder an den Geh- und Radwegen sein.
  • Ein Teilnehmer hat in der Sitzung erklärt, dass er die Patenschaft für die Grünfläche an der Einfahrt zur Bürgerstube, Veitsbronner Str. 2a, übernehmen wird.
  • Weitere neue Patenschaften wurden im Mitteilungsblatt November schon vorgestellt.
  • Zusätzliche Patenschaften für Baumscheiben oder Grünflächen werden erwünscht.

Der AK Artenschutz wird sich am 17.12.19, um 19.30 Uhr, wieder treffen, um dann erste Entscheidungen über das weitere Vorgehen zu treffen. Je nach Teilnehmerzahl wird entschieden, welcher Raum dafür genommen werden soll. Deshalb bitten wir möglichst um Rückmeldungen, aber auch spontane Teilnehmer sind herzlich willkommen. Informationen hierzu wird man auf der Homepage der Gemeinde finden. Wir freuen uns auf Rückmeldungen, Anmeldungen, Anregungen und Ihr Interesse.

Vorläufiger Kontakt:

Herbert Jäger
Rathaus, Vacher Str. 25
Tel. 0911-997550
Mail buergermeister@obermichelbach.de
www.obermichelbach.de

Last modified: 21. November 2019

Comments are closed.