Räum- und Streupflicht im Winter

29. November 2018

Verordnung über die Reinhaltung und Reinigung der öffentlichen Straßen und die Sicherung der Gehbahnen im Winter (Reinigungs- und Sicherungsverordnung): Wir möchten alle Bürgerinnen und Bürger auf die satzungsgemäß festgelegten Räum- und Streupflichten im Winter hinweisen. An das Grundstück angrenzende Gehwege sind in einer Breite von 1 m in sicherem Zustand zu erhalten. Auch die Fahrbahnflächen sind in diesem Bereich bis zur Mittellinie (Anliegerstraßen) zu säubern. An Werktagen muss ab 7 Uhr und an den Sonn- und gesetzlichen Feiertagen ab 8 Uhr geräumt bzw. gestreut werden. Bei Schnee-, Reif- oder Eisglätte sind geeignete abstumpfende Stoffe (z.B. Sand oder Splitt) einzusetzen. Tausalz ist nur bei besonderer Glättegefahr (z.B. an Treppen oder starken Steigungen) zulässig. Diese Maßnahmen sind bis 20 Uhr so oft zu wiederholen, wie es erforderlich ist.
Der geräumte Schnee oder die Eisreste sind neben der Gehbahn so zu lagern, dass der Verkehr nicht gefährdet oder erschwert wird. Abflussrinnen, Hydranten, Kanaleinlaufschächte
und Fußgängerüberwege sind bei der Räumung freizuhalten. Bitte berücksichtigen Sie dies bei den nächsten Räum- bzw. Streuarbeiten.

Nähere Informationen dazu erhalten Sie in der Verwaltung (Tel. 997 55 – 15).

Die Verordnung gilt für beide Gemeinden!

Last modified: 29. November 2018

Comments are closed.